Die interdisziplinäre Kontakt- und Anlaufstelle (I.K.A.)  besteht aus einem Team  von ÄrztInnen, PflegerInnen, PsychologInnen und SozialarbeiterInnen, das suchtmittelabhängigen Personen eine suchtmedizinische Versorgung und psychosoziale Begleitbetreuung anbietet.

Die I.K.A. ist eine niederschwellige Einrichtung.  Suchtmittelabhängige erhalten einen direkten, einfachen und kostenlosen Zugang zur medizinischen, pflegerischen, psychologischen und sozialarbeiterischen Versorgung. Durch das auf Substanzabhängigkeit spezialisierte interdisziplinäre Team kann auf die vielschichtigen Probleme Suchtkranker  eingegangen  und eine umfassende Behandlung und Betreuung angeboten werden.

Die zentralen Angebote der I.K.A. sind:

  • Suchtmedizinische und allgemeinmedizinische Betreuung & Substitutionsbehandlung
  • Pflegerische Betreuung & Gesundheitsvorsorge
  • Klinisch-psychologische Diagnostik & Behandlung
  • Sozialarbeiterische Beratung & Begleitbetreuung

Die Angebote in der I.K.A. sind kostenlos.

Für die Ausstellung von (Substitutions-)Rezepten muss man sozialversichert sein.

Zielgruppe der I.K.A.  sind suchtmittelabhängige und substituierte Personen beiderlei Geschlechts, …

  • die einen Wunsch nach suchtmedizinischen und/oder schadensbegrenzenden Maßnahmen äußern – sei es in Form von Substitution, Konsumreduktion, Teilentzügen oder Entzügen;
  • die eine akute basismedizinische Abklärung oder Behandlung von körperlichen und / oder psychischen Erkrankungen bzw. Beschwerden benötigen;
  • die Bedarf an psychiatrischer Beratung und Weitervermittlung haben;
  • die – akute – psychosoziale Unterstützung benötigen;
  • die Klärungsbedarf hinsichtlich weiterer spezifischerer Therapie- /Betreuungsmöglichkeiten aufweisen.